Elternarbeit im therapeutischen Puppenspiel


Elternarbeit ist ein bedeutungsvoller Aspekt im therapeutischen Puppenspiel.

Nach der ca. 6. Therapiestunde folgt ein Termin für die Eltern. Da Kinder und Eltern (bzw. Zusammenlebende) sich im Alltag in einem System befinden, ist es wichtig, alle Beteiligten in den Heilungsprozess des Kindes unterstützend mit einzubeziehen.
Regelmäßige Elterngespräche und Telefonate sind daher sehr wirkungsvoll.
Kosten für eine Stunde sind 40 Euro.


Je nach Bedarf, kombiniere ich, die Klassische Homöopathie mit dem therapeutischen Puppenspiel. Die Verbindung dieser zwei Therapieformen eignet sich besonders bei chronischen Erkrankungen, da das Kind einen Heilungsreiz für seine Lebensenergie bekommt und zusätzlich aktiv an dem Prozess beteiligt wird.